News


Jahresbericht Tischtennis
Insgesamt hat die Tischtennisabteilung eine recht erfolgreiche Saison hinter sich. Die 1. Mannschaft belegte in der Bezirksklasse den 2. Platz und spielt am 15.4. in der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga. Die anderen drei Herrenmannschaften und die Damenmannschaften belegten in ihren Ligen jeweils Plätze im vorderen Mittelfeld. Alle hatten ihren Spaß am Wettkampf.
Wir wollen als Abteilung wieder mehr zusammenwachsen. Mit dem Einrichten der "Tischtennisklause" im Jugendraum der Jahnhalle wird freitags bei Bier und kleinem Imbiss wieder die Kameradschaft gepflegt, die nach Schließung der Jahngaststätte gelitten hatte. Ein Highlight der Abteilung war das Weihnachtsdoppel, wo immer einem starken Spieler ein vergleichsweise schwacher zugelost wird. Hier entwickelte sich durch die Teilnahme vieler Jugend- und Schülerspieler ein großartiger Dialog zwischen Jung und Alt und wir bekamen einige erstaunlich gute Spiele zu sehen. W. Lorenz wird als frischgebackener C-Lizenztrainer ab Mai 2016 einmal wöchentlich ein strukturiertes Training für die Herrenmannschaften anbieten, um den spielerischen und kameradschaftlichen Zusammenhalt zusätzlich zu stärken.
Nach dem Aufschwung unserer Jugendabteilung in den letzten 3 Jahren fiel die Bilanz diesmal gemischt aus. Ein nicht unbeträchtlicher Teil der Schüler und Jugendlichen stieg während der Saison aus oder kam einfach nicht mehr, sodass wir sogar kurz vor Saisonende die zweite Jugendmannschaft noch abmelden mussten. Ursache waren teils familiäre Veränderungen bei den Kindern, aber teilweise auch das zunehmend strukturierte, tischtennisfokussierte und auf Leistung ausgerichtete Training, das wohl den ein oder anderen Wankelmütigen aus der Halle trieb. Unter dem Strich verbleibt jetzt ein fester Stamm an Spielern, die regelmäßig trainieren und auch zuverlässig ihre Wettkämpfe bestreiten. Diese Spieler haben sich erheblich verbessert und bilden den Kern der 1. Schülermannschaft, die in der zweithöchsten Klasse einen der vorderen Plätze belegte und dafür sorgt, dass unsere Jugendarbeit im Bezirk wieder wahrgenommen wird. Nebenbei sind aber in jedem Training auch Platten für diejenigen reserviert, die nur zum Spaß ohne Wettkampf spielen wollen. Letztendlich wird die Abteilung durch den Besuch von Flüchtlingen bereichert, die ein bis zweimal wöchentlich mit vier Personen bei uns mittrainieren. Schade ist nur, dass die Herren kaum Englisch oder französisch sprechen, so dass eine etwas differenziertere Kommunikation nur schwer möglich ist.
Nach der Saison ist vor der Saison
Insgesamt haben wir eine recht erfolgreiche Spielsaison hinter uns gebracht. Vielen Dank für Euer aller Einsatz.
Unsere Hauptversammlung findet Donnerstag, den 28.4. um 19.30 im Jugendraum der Jahnhalle statt, zu der ich Euch ganz herzlich einlade:

Themen:
  • Mannschaftsaufstellung 2016/17
  • Planung des Trainingsbetriebes
  • Organisation der Fahrten von Schüler und Jugend
  • soziale Events (Ausflug, Grillfest etc.)
  • Kassenbericht 2016
  • Entlastung Vorstand und Wahl zum 2. (Olli würde kandidieren) und 1. Vorsitzenden (ich würde weitermachen)


Am Samstag, den 04. Juni ab 14 Uhr lade ich Euch alle zur Vereinsmeisterschaft ein. Gleichzeitig machen wir ein Grillfest auf dem "Biergarten" vor der LSV-Gaststätte, bei schlechtem Wetter im Nebenraum. Außerdem tragen wir ein Tischkicker- Doppelturnier aus, wobei die Partner zugelost werden. Ich würde mich freuen, wenn auch die passiven Mitglieder, Jedermänner, alle Ehepartner (innen), Freunde (innen), Jugend, Schüler und der LSV-Vorstand kommen würden.

Außerdem gibt es einige Ehrungen aus dem letzten und diesem Jahr durchzuführen. Bitte gebt mir Bescheid, wer kommen möchte, damit wir planen können. Bitte helft mir auch diejenigen einzuladen, die ich hier nicht erreiche.

Ich hatte die erste Mannschaft zu mir nach Hause eingeladen, um unserer Abteilung etwas mehr Struktur, insbesondere im Trainingsbetrieb zu geben. Wir haben folgende Dinge verabredet:

  • Außerhalb der Spielsaison ist der Freitag unser Haupttrainingstag. In der Jahnhalle ist das Licht besser und wir können hinterher im Jugendraum noch ein Bier zusammen trinken. Dazu sind auch die Nichtaktiven ganz herzlich eingeladen. Los geht's ab dem 6.5., da an den Freitagen vorher Relegation und unsere Abteilungsversammlung stattfinden. Wir können uns aber auch donnerstags (14. und 21.) verabreden.
  • Während der Spielsaison ist der Donnerstag unser Haupttrainingstag. Auch wenn das etwas mit dem Freitagsspieltag der zweiten Mannschaft am Freitag kollidiert, ist dies die beste Möglichkeit, zusammen zu trainieren.


Damit diese Verabredung auch dauerhaft eingehalten wird, haben wir Folgendes vereinbart:
  • alle sind pünktlich ab 20 Uhr da, gerne auch schon 15 Minuten früher zum Einspielen, gerne auch noch früher, um mit der Jugend zu trainieren.
  • jeder trainiert auch mit vermeintlich schwächeren Spielern, es findet eine Rotation statt
  • ab 20 Uhr biete ich ein strukturiertes, 45-minütiges Training an für diejenigen, die das möchten. Danach kann jeder trainieren, wie er will. Es besteht kein Zwang zur Teilnahme.
  • wir kommunizieren vor jedem Training über whatsapp, wer kommt. Jeder, der kommen möchte, sagt dann bitte zu, damit alle wissen, wen sie als Trainingspartner erwarten können und ich ein bisschen das Training planen kann.
  • wir haben viele Serienspiele aufgezeichnet und ich biete an, die Spiele mit den Spielern gemeinsam zu analysieren.


So, das war's erst einmal

Es grüt Euch ganz herzlich
Euer Wollo
Frohe Festtage!
Ich wünsche euch und euren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! :)
Newsletter MachMit2.0
Die "MachMit2.0" soll ab Dezember 2015 alle drei Monate in elektronischer Form erscheinen. Inhaltlich wird der Newsletter über die Aktivitäten des Gesamtvereins, sowie der einzelnen Abteilungen informieren.

Hier könnt ihr euch für den Newsletter anmelden.
Auf der Anmeldeseite findet ihr ebenfalls einen Link zum abbestellen.
Lehrgang der Jugend in der Sportschule Grenzau
Einen erfolgreichen und interessanten Tischtennislehrgang absolvierten einige Tischtennis Jugendspieler der Ladenburger Sportvereinigung am letzten Wochenende. Freitag nach der Schule fuhren Vanessa Caballero, Hannah Wolff, Maximillian Major, Jonas Heese und Thorsten Schuhmacher mit Ihrem Übungsleiter Walter Hummes und dessen Frau Annette in die Tischtennisschule nach Grenzau.
Dieses in einem kleinen Tal, mitten in der Natur, gelegene Sporthotel bietet alles was ein Tischtennisspieler sich wünscht. Gute Unterbringung in Vollpension und eine große Sporthalle mit 16 Tischtennisplatten. Vier Trainingseinheiten von je 1,5 Stunden unter der Leitung von A-Lizenz Trainer Anton Stefko (früher selbst Bundesligaspieler) und weiteren 3 Trainern wurden durchgeführt. Die Trainigsgruppe von ca. 18 Spielern/innen hatten damit eine optimale Betreuung. Ob Vorhand, Rückhand, Spin, Unterschnitt, Spieleröffnung alles wurde professionell erläutert und intensiv trainiert. Zum Abschluss gab es eine Urkunde und ein Trikot der Sportschule. Alle waren vom Lehrgang begeistert und haben einiges dazugelernt. Am Sonntag nach dem Mittagessen ging es wieder nach Hause nach Ladenburg.
Alles in Allem ein gelungenes Wochenende.