Presseberichte


21.02.2017
Für die I. Mannschaft der LSV Ladenburg war das vergangene Wochenende ein voller Erfolg. Mit einem 9:2 Sieg gegen den TSV Amicitia Viernheim III in der heimischen Jahnhalle feierten Römerstädter eine gelungene Revanche für die 6:9 Niederlage in der Vorrunde. Teamchef und Spitzenspieler Andreas Pfeiffer konnte voll und ganz zufrieden sein. In einem hochklassigen 5-Satzkrimi hatte er nach einem 0:2 Satzrückstand den Spitzenspieler aus Viernheim noch mit 3:2 bezwungen. Auch das zweite Einzel und das Doppel an der Seite von Moritz Schneider konnte der Mannschaftsführer für sich entscheiden. Mit 19:9 Punkten steht der LSV 1864 Ladenburg auf dem dritten Tabellenplatz der Bezirksklasse Rhein-Neckar. Die Aufstellung mit den Einzelbilanzen: Andreas Pfeiffer (2), Moritz Schneider (1), Oliver Schlotawa (1), Jochen Freier (1), Sascha Knobloch (1), Stavros Mpetzios.
Als Tabellenführer fuhr die II. Mannschaft zum Pflichtspiel in den Odenwald. Beim TV Gorxheim in der Herrenkreisliga hängen die Trauben immer schon hoch. Teamchef Thomas Binmöller konnte seine komplette Mannschaft aufbieten. Nach fast 4 Stunden Spielzeit mussten die Ladenburger Cracks mit einer 6:9 Niederlage die Segel streichen. Wie ausgeglichen beide Teams sich gegenüberstanden sieht man daran, dass 9 Spiele erst im fünften und entscheidenden Satz ihren Sieger fanden. Beste Akteure mit je 2 Einzelsiegen waren bei den "Römern" Klaus Burger und Armin Schieber. Mit 19:5 Punkten stehen die Ladenburger weiterhin an der Spitze der Tabelle da die Verfolger auch Federn lassen mussten. Die Mannschaftsaufstellung mit Einzelbilanzen: Klaus Burger (2), Thomas Schmälzle (1), Armin Schieber (2), Roman Fink (1), Thomas Binmöller, Dr. Peter Harbarth.
Einen 9:1 Kantersieg konnte die IV. Mannschaft der LSV 1864 Ladenburg gegen den TSV Badenia Feudenheim III in der Kreisklasse C verbuchen. In der heimischen Jahnhalle ließen Michael Henn, Theo Schulz und Dr. Wilhelm Buttler mit je zwei Siegen dem Gegner keine Chance. Den Schlusspunkt setzte mit seinem Sieg Lothar Meissner.
Die A Schüler der LSV Ladenburg haben im Heimspiel gegen den TSV Neckarau ein 7:7 Unentschieden erkämpft. Mit drei Einzelsiegen war hier Thorsten Schuhmacher der beste Punktesammler. Aufstellung: Thorsten Schuhmacher (3), Luca Berlinghof, Philipp Strohmayer (1), Tobias Strohmayer (2).
Mit nur drei Akteuren mussten die C Schüler beim TV Schriesheim mit 0:8 die Segel streichen. Aufstellung: Leyla Haja, Luis Caballero, Jakob Konradi.
14.02.2017
Die I. Mannschaft der LSV 1864 Ladenburg hält weiter Kontakt zu der Tabellenspitze in der Bezirksklasse Rhein-Neckar. Etwas ersatzgeschwächt durch den Ausfall von Jochen Freier hatten die „Römer“ ein Pflichtspiel beim Tabellenletzten DJK Käfertal II zu bestreiten. Aber man tat sich schwer. Beim 9:6 Auswärtssieg musste schwer gekämpft werden. Dem Ersatzspieler Stavros Mpetzios blieb es vorbehalten in einem 5-Satz Krimi den Siegpunkt zu erkämpfen. Von den Stammspielern waren wieder einmal Spitzenspieler Andreas Pfeiffer und im mittleren Paarkreuz Oliver Schlotawa mit je zwei Einzelsiegen die erfolgreichsten Akteure. Die Mannschaftsaufstellung mit Einzelbilanzen: Andreas Pfeiffer (2), Moritz Schneider (1), Oliver Schlotawa (2), Sascha Knobloch (1), Dennis Sorau, Stavros Mpetzios (1).
Einen Höhenflug hat zurzeit die II. Mannschaft der LSV Ladenburg in der Kreisliga 1. In einem spannenden und von vielen Zuschauern beklatschten Spiel besiegten die Mannen um Teamchef Thomas Binmöller in der heimischen Jahnhalle den SKV Sandhofen mit 9:7. Das Spiel wogte hin und her und dauerte bis kurz vor Mitternacht. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und 3 gewonnene Doppelspiele waren der Schlüssel zu diesem Erfolg. Durch diesen Sieg haben die „Römer“ mit 19:3 Punkten die alleinige Tabellenführung erkämpft. Die positive Motivation aus diesem Sieg wird man in die kommenden Aufgaben mitnehmen. Die Aufstellung mit den Einzelerfolgen: Klaus Burger (1), Thomas Schmälzle (1), Armin Schieber (1), Roman Fink (1), Thomas Binmöller (1), Harald Nickl (1).
Die III. Mannschaft hatte in der Kreisklasse A den Tabellennachbarn TTV Weinheim-West IV zu Gast in der heimischen Städt. Turnhalle. In der Hinrunde konnten die "Römer" um Mannschaftsführer Dr. Bernd Beedgen noch knapp mit 9:7 die Punkte von der Bergstrasse entführen. Diesmal aber mussten die Ladenburger sich mit einem 8:8 Unentschieden zufrieden geben. Auch hier war die Spielstärke in den Doppelspielen entscheidend für den Sieg. Herausragender Akteur war wieder einmal Manfred Haja mit 2 Siegen in den Einzelspielen und einem Sieg im Doppel an der Seite von Richard Düll. Aufstellung: Harald Nickl (1), Dr. Wolfgang Lorenz (1), Manfred Haja (2), Richard Düll, Volker Herrmann, Gerd Rühling (1).
In der Damenbezirksklasse Nord hatten die "Römerinnen" in der Städt. Turnhalle ein Pflichtspiel gegen die SG Wiesenbach/Neckarsteinach. Mit 9:1 konnten die Damen vom LSV einen klaren Sieg verbuchen. Mannschaftsführerin Elli Düll schickte folgende Damen an die Platte: Annette Krieck (2), Tina Mendel (2), Jeanette Friedrich (2), Vanessa Caballero (2).
Auch der Nachwuchs konnte am vergangenen Wochenende glänzen. In der Kreisklasse Jungen hatte man den DJK Wallstadt II zu Gast. Mit einem 8:4 Sieg konnten die LSVler zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Aufstellung: Jonas Heese (1), Vanessa Caballero (2), Lucas Lorenz (1), Simon Caballero (2).
Die A Schüler gewannen beim TTV Weinheim-West II mit 7:1. Aufstellung: Thorsten Schuhmacher (2), Simon Caballero (2), Hannah Wolff (2).
Die C Schüler II verloren klar mit 0:8 gegen die DJK Käfertal II. Aufstellung: Philipp Strohmayer, Tobias Strohmayer, Leyla Haja, Luis Caballero.
08.02.2017
Volles Programm in den Tischtennisligen. In der Herrenbezirksklasse des Rhein-Neckarkreises hatte die I. Mannschaft der LSV 1864 Ladenburg die SG-DJK St. Pius/MTG Mannheim II zu Gast in der heimischen Jahnhalle. Die Römerstädter mussten stark geschwächt in diesen Wettkampf gehen. Beide Spitzenspieler Pfeiffer und Schneider waren verhindert. So stand am Ende eine 6:9 Niederlage zu Buche. Doch es fing gut an. Nach den Eingangsdoppeln und den Spielen im vorderen Paarkreuz stand es 4:1 für die Heimmann-schaft. Doch am Ende konnten nur Oliver Schlotawa und Jochen Freier mit je zwei Einzelerfolgen glänzen. Mit 15:9 Punkten stehen die „Römer“ im sicheren Mittelfeld der Tabelle. Die Aufstellung mit den Einzelsiegen: Oliver Schlotawa (2), Jochen Freier (2), Sascha Knobloch, Dennis Sorau, Dr. Wolfgang Lorenz, Stavros Mpetzios.
Einen richtigen Lauf hat zur Zeit die II. Mannschaft der LSV 1864 Ladenburg in der Kreisliga 1. Am Wochenende musste sie beim Tabellenführer DJK Mannheim II zum Pflichtspiel antreten. Mannschaftsführer Thomas Binmöller hatte alle Mann an Bord. In der heimischen Jahnhalle hatte man im Hinspiel noch knapp mit 7:9 das Nachsehen. Aber diese Revanche ist mit 9:3 vollauf geglückt. In glänzender Spiellaune war Armin Schieber mit zwei Einzel- und einem Doppelerfolg an der Seite von Thomas Binmöller. Am Freitag den 10.02.2017 um 20.00 Uhr in der heimischen Jahnhalle kommt es nun zum Showdown gegen den Tabellenführer SKV Sandhofen II. Bei einem Sieg gegen die Mannheimer Vorstädter sind die "Römer" alleiniger Tabellenführer. Die Aufstellung mit den Einzelsiegen: Klaus Burger (1), Thomas Schmälzle (1), Armin Schieber (2), Roman Fink (1), Thomas Binmöller (1), Dr. Peter Harbarth (1).
Auch die III. Mannschaft der LSV Ladenburg hatte in der Kreisklasse A ein Auswärtsspiel bei der DJK Mannheim III zu bestreiten. Vom Erfolg der zweiten Garnitur beseelt gewannen auch die Mannen um Teamchef Dr. Bernd Beedgen mit 9:3 Spielen, dem gleichen Ergebnis wie die II. Mannschaft. Mit zwei Siegen hat sich Altmeister Manfred Haja hier besonders verdient gemacht. Die Aufstellung: Harald Nickl (1), Dr. Bernd Beedgen (1), Manfred Haja (2), Heiko Müller (1), Gerd Rühling (1), Volker Herrmann ( 1 kampflos). In einem weiteren Spiel musste die III. Mannschaft in der heimischen Städt. Turnhalle gegen den TV Großsachsen II mit einem 8:8 Unentschieden zufrieden sein. Teamchef Dr. Beedgen konnte nur 5 Spieler aufbieten. So ist dieses Remis noch als Erfolg zu bewerten. Harald Nickl und Manfred Haja mit je zwei Siegen haben hier den Grundstein gelegt. Aufstellung: Harald Nickl (2), Dr. Bernd Beedgen (1), Manfred Haja (2), Gerd Rühling, Stavros Mpetzios.
In der Kreisklasse C hatte die IV. Herrenmannschaft die DJK Schönau II zu Gast in der heimischen Jahnhalle. Am Ende hieß es 8:2 für die Sportkameraden von der Schönau. Hier konnte nur Lothar Meissner ein Einzelspiel für sich entscheiden. Aufstellung: Michael Henn, Dr. Wilhelm Buttler, Jochen Meissner (1), Günter Quilitzsch.
Die Damen mussten reisen. Beim TSV Am Viernheim II hingen die Trauben zu hoch. Ohne die Teamchefin Elli Düll hatten die "Römerinnen" beim 3:7 kaum eine Chance. Aufstellung: Annette Krieck, Jessica Sujer (1), Claudia Beedgen (1), Stefanie Caballero (1).
Der Nachwuchs hat in der Kreisklasse Jungen einen wichtigen 8:5 Sieg gegen den TSV Neckarau erkämpft. Aufstellung: Jonas Heese (1), Vanessa Caballero (2), Lucas Lorenz (2), Thorsten Schuhmacher (2).
Die A Schüler hatten im Heimspiel gegen den TTV Weinheim-West viel Pech und verloren unglücklich mit 6:8 Spielen. Aufstellung: Thorsten Schuhmacher (3), Simon Caballero (1), Hannah Wolff (1), Luca Berlinghof.
In der Klasse C Schüler hat der Ladenburger Nachwuchs einen gefeierten 8:6 Auswärtssieg bei der Post SG Mannheim eingefahren. Aufstellung: Philipp Strohmayer (2), Tobias Strohmayer (2), Luis Caballero (2), Jakob Konradi (1).
31.01.2017
Bärenstarker Auftritt der II. Mannschaft zum Rückrundenstart in der Kreisliga 1. In der heimischen Jahnhalle hatte die II. Herrenmannschaft im Pflichtspiel den TV Großsachsen zu Gast. Mannschaftsführer Thomas Binmöller konnte sein stärkstes Team an die Platten schicken. So stand am Ende ein 9:0 Kantersieg für die Römerstädter zu Buche. Schon die 3 gewonnenen Eingangsdoppel zeigten auf mit welchem Rückenwind die Mannschaft um Spitzenspieler Klaus Burger die Rückrunde angehen will. Mit 15:3 Punkten steht das Team jetzt auf dem 3. Tabellenplatz und muss nun am kommenden Samstag beim Tabellenführer DJK Mannheim II antreten. Bei einem Sieg sind die „Römer“ Tabellenführer. Im Hinspiel hatte man knapp mit 7:9 den Kürzeren gezogen. Für Spannung ist also gesorgt. Die Mannschaftsaufstellung: Klaus Burger, Thomas Schmälzle, Armin Schieber, Roman Fink, Thomas Binmöller, Dr. Peter Harbarth.
Die IV. Mannschaft musste beim Tabellenführer dem TTC 1946 Weinheim zum Pflichtspiel antreten. Beim 1:9 musste man schnell die Segel streichen. Nur Michael Henn war es vorbehalten den Ehrenpunkt für die Ladenburger zu erkämpfen. Die Aufstellung: Michael Henn (1), Dr. Wilhelm Buttler, Günter Quilitzsch, Rainer Wolf.
Einen 10:0 Kantersieg erkämpften sich die Damen der LSV 1864 Ladenburg beim Auswärtsspiel bei der TTC Wiesloch-Baiertal IV in der Damen Bezirsklasse Nord. Die genesene Mannschaftsführerin Elli Düll konnte folgende Spielerinnen mit auf Reise nach Wiesloch nehmen. Annette Krieck, Jessica Sujer und Stefanie Caballero. Im zweiten Pflichtspiel am vergangenen Wochenende hatten die „Römerinnen“ die Sportkameradinnen vom TV Brühl II zu Gast in der heimischen Städt. Turnhalle. Die Brühlerinnen als Tabellenzweiter mussten sich am Ende mit einem 5:5 Unentschieden auf die Heimreise begeben. Eine starke kämpferische Leistung der Spielerinnen der LSV Ladenburg. Die Aufstellung: Elli Düll (2), Annette Krieck (1), Stefanie Caballero, Jeanette Friedrich (2).
Der Nachwuchs musste zum TTC 1946 Weinheim III an die Bergstrasse reisen. Beim 2:8 konnte auf Ladenburger Seite nur Lucas Lorenz zwei Spiele für sich entscheiden. Aufstellung: Jonas Heese, Vanessa Caballero, Luca Lorenz (2), Hajat Salahzai.
Auch die A Schüler der LSV Ladenburg mussten reisen. Beim TV Großsachsen erkämpften sie sich einen 8:3 Sieg. Erfolgreichster Punktesammler war hier Thorsten Schuhmacher mit 2 Einzelsiegen und einem Sieg im Doppel an der Seite von Simon Caballero. Aufstellung: Thorsten Schuhmacher (3), Simon Caballero (2), Hannah Wolff.
Die C Schüler hatten den Nachwuchs vom TV Großsachsen III zu Gast. Am Ende hieß es 8:1 für die Bergsträßler. Nur Leyla Haja konnte den Ehrenpunkt für den LSV 1864 erkämpfen. Aufstellung: Leyla Haja (1), Luis Caballero, Jakob Konradi, Emilia Wieland.
24.01.2017
Keine Chance für die I. Mannschaft der LSV Ladenburg beim Auswärtsspiel in Weinheim. In der Bezirksklasse des Rhein-Neckar-Bezirks fuhren die Mannen um Mannschaftsführer Andreas Pfeiffer mit großen Hoffnungen zum Tabellenführer TTC 1946 Weinheim IV. Hatte man doch in der Vorrunde in der heimischen Jahnhalle dem Primus ein 8:8 abgetrotzt. Doch die Vorzeichen waren nicht optimal. Ohne Stammspieler Jochen Freier musste die Mannschaft um Moritz Schneider die Reise an die Bergstraße antreten. Am Ende hieß es 9:0 für die Bergsträßler. Lediglich Oliver Schlotawa hatte in seinem Einzel die Chance den Ehrenpunkt für Römerstädter zu ergattern. Der LSV 1864 Ladenburg spielte in folgender Aufstellung: Andreas Pfeiffer, Moritz Schneider, Oliver Schlotawa, Sascha Knobloch, Dennis Sorau, Roman Fink.
In der Kreisklasse A hatte die III. Mannschaft der LSV gleich zwei Pflichtspiele vor der Brust. Beim Tabellenführer TTV Leutershausen hatte man sich nach einem Remis im Hinspiel schon etwas ausgerechnet. Aber ohne den verletzten Stammspieler Manfred Haja mussten die Römerstädter mit 4:9 Niederlage schnell die Heimreise antreten. Mannschaftsführer Dr. Bernd Beedgen hatte folgende Mannschaft aufbieten: Harald Nickl (1), Dr. Wolfgang Lorenz, Dr. Bernd Beedgen, Richard Düll, Gerd Rühling (1), Heiko Müller (1). Im zweiten Spiel hatten die "Römer" den Tabellenzweiten vom TV Viernheim II zu Gast in der heimischen Städt. Turnhalle. Wieder nicht in Bestbesetzung verloren die Mannen um Harald Nickl ganz unglücklich mit 7:9. Eine Punkteteilung wäre hier durchaus möglich gewesen. Herausragender Spieler an diesem Abend war Altmeister Richard Düll mit zwei Einzelerfolgen und einem Sieg im Eingangsdoppel an der Seite von Volker Herrmann. Die Aufstellung mit den Einzelbilanzen: Harald Nickl (1), Dr. Wolfgang Lorenz (1), Richard Düll (2), Volker Herrmann (1), Gerd Rühling, Stavros Mpetzios.
17.01.2017
Die Halbzeitpause ist vorbei. Am vergangenen Wochenende gingen die Tischtennisspieler/innen wieder an die Platten. In der Bezirksklasse Rhein-Neckar hatte die I. Herrenmannschaft der LSV Ladenburg die TTG 05 Birkenau zu Gast in eigener Jahnhalle. Vom Tabellenstand her eigentlich eine klare Sache für die Römerstädter. Die Odenwälder haben Tuchfühlung mit dem Tabellenende und der LSV schnuppert nach oben zur Tabellenspitze. Mannschaftsführer Andreas Pfeiffer hatte trotzdem gewarnt, gleich mit dem nötigen Elan an diese Aufgabe heran zu gehen. Und das war gut so. Die Birkenauer waren ein sehr starker Gegner. Alleine 6 Spiele wurden erst im 5. und entscheidenden Satz entschieden. Am Ende stand es 9:4 für den LSV Ladenburg. Schon in den Eingangsdoppeln gab es spannende Auseinandersetzungen. Nur das Ladenburger Paradedoppel Pfeiffer/Schneider hatte wenig Mühe um in 3 Sätzen seinen Gegner aus Birkenau zu besiegen. In den anschließenden Einzelspielen konnten Moritz Schneider und Oliver Schlotawa mit je 2 Siegen besonders glänzen. Die Mannschaftsaufstellung mit den Einzelbilanzen: Andreas Pfeiffer (1), Moritz Schneider (2), Oliver Schlotawa (2), Jochen Freier (1), Sascha Knobloch (1), Dennis Sorau.
Auch die Damen der LSV Ladenburg hatten zum Auftakt der Rückrunde gleich einen schweren Gegner vor der Nase. Der Tabellennachbar TTC Ketsch III kam in die Städt. Turnhalle. Außerdem konnte Spitzenspielerin Elli Düll nicht eingesetzt werden. Am Ende trennte man sich mit einem 5:5 Unentschieden. Die Aufstellung mit den Einzelbilanzen: Annette Krieck (2), Jessica Sujer (2), Vanessa Caballero (1), Stefanie Caballero.
Der Schülernachwuchs der LSV Ladenburg musste die Überlegenheit des TSV Neckarau II im Auswärtsspiel in Mannheim anerkennen. Mit 0:8 gingen sie schnell baden. Aufstellung: Tobias Strohmayer, Leyla Haja, Luis Caballero, Jakob Konradi.
Ehrungen
Auf der Weihnachtsfeier der Tischtennisabteilung der LSV Ladenburg gab es dieses Jahr hohen Besuch. Der Vorsitzende des Tischtennisbezirks Rhein-Neckar und Vizepräsident des Badischen Tischtennisverbandes Alfons Enichlmayr war angereist um Sportler zu ehren, die seit Jahrzenten dem Tischtennissport aktiv treu geblieben sind. Claudia Beedgen, Annette Krieck, Elli Düll, Richard Düll, Dr. Bernd Beedgen, Heiko Müller und Gerd Rühling sind Botschafter für eine erfolgreiche Vereinsarbeit bei der LSV 1864 Ladenburg.
06.12.2016
Zum Vorrundenausklang ein Kantersieg der I. Mannschaft. Im letzten Pflichtspiel der Vorrunde 2016/2017 der Bezirksklasse Rhein-Neckar besiegte die erste Herrenmannschaft der LSV Ladenburg den TTC 1946 Weinheim V mit 9:0 Spielen. Zum Auswärtsspiel an der Bergstrasse konnte Mannschaftsführer und Spitzenspieler Andreas Pfeiffer sein bestes Team aufbieten. Schon nach den drei gewonnenen Eingangsdoppeln war der Bann gebrochen und man konnte befreit aufspielen. Mit 13:5 Punkten stehen die „Römerstädter“ jetzt auf dem 3. Tabellenplatz und können mit breiter Brust auf die Rückrunde im neuen Jahr warten. Bester Einzelspieler in der Vorrunde war Oliver Schlotawa mit 13:2 Spielen dicht gefolgt von Andreas Pfeiffer im vorderen Paarkreuz mit 12:4 Spielen. Neuzugang Jochen Freier kommt auf eine Bilanz von 9:3 Spielen. Die restlichen Spieler mit ihren Bilanzen: Moritz Schneider 6:6, Dennis Sorau 5:7, Sascha Knobloch 6:5, Klaus Burger 1:1 und Roman Fink 2:4.
In der Herrenkreisliga hatte die II. Herrenmannschaft in der Jahnhalle den TSV Am Viernheim IV zu Gast. Von der Tabellensituation eigentlich eine klare Angelegenheit für die Römer. Aber Teamchef Thomas Binmöller musste kurzfristig den noch ungeschlagenen Klaus Burger wegen Krankheit ersetzen. Nach den Eingangsdoppeln und den Spitzenspielen stand es 5:1 für den LSV II die Gegenwehr war gebrochen. Am Ende stand hoch verdienter 9:2 Sieg zu Buche. Nach der Vorrunde stehen die „Römerstädter“ mit 13:3 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Mannschaftsaufstellung mit den Einzelbilanzen: Thomas Schmälzle (2), Armin Schieber (2), Roman Fink (1), Thomas Binmöller, Dr. Peter Harbarth (1), Dr. Bernd Beedgen (1).
Einen wichtigen Auswärtssieg landete auch die III. Herrenmannschaft. Bei der SG-DJK Lindenh/St. Hildeg II kamen die Mannen um Richard Düll zu einem nie gefährdeten 9:1 Erfolg. Mit 2 Einzelsiegen war Dr. Gunter Lipowsky bester Akteur auf Seiten der „Römer“. Die Aufstellung: Dr. Gunter Lipowsky (2), Richard Düll (1), Heiko Müller (1), Volker Herrmann, Gerd Rühling (1), Michael Henn (1).
Zum Abschluss der Vorrunde hatten die Damen der LSV 1864 Ladenburg den TTC 1946 Weinheim III in Städt. Turnhalle zu Gast. Mannschaftsführerin Elli Düll konnte nicht ihr bestes Team an die Platten schicken. Und so hieß es am Ende 8:2 für Damen von der Berstrasse. Nur Elli Düll und Vanessa Cabellero konnten je ein Einzel für sich entscheiden. Die Aufstellung: Elli Düll, Annette Krieck, Vanessa Caballero, Stefanie Caballero.
Der Nachwuchs bei den Jungen musste zum SG DJK Lindenhof/St. Hildegard. Am Ende hieß es 8:3 für die Mannheimer Vorstädter. Nur das Doppel Caballero/Salahzai und im Einzel Jonas Heese und Lucas Lorenz konnte je ein Spiel für sich entscheiden.
Die Schüler der LSV Ladenburg besiegten den Nachwuchs vom TTV Weinheim West II Mit 8:0 Spielen und stehen zum Abschluss der Vorrunde auf dem 2. Tabellenplatz. Die Aufstellung: Thorsten Schuhmacher, Simon Cabellero, Hannah Wolff, Luca Berlinghof.
22.11.2016
Ganz unglückliche 6:9 Niederlage der I. Mannschaft der LSV Ladenburg beim TSV Sandhofen in der Bezirksklasse des Rhein-Neckarkreises. Schon in den Eingangsdoppeln war das Pech auf Seiten der Römer zu Hause. Das Paradedoppel Schneider/Pfeiffer verlor nach einer klaren 2:0 Satzführung im fünften Satz ganz knapp das Spiel. Im anschließenden Einzel verlor Andreas Pfeiffer nach einer Führung im Spitzenspiel mit 12:10 Bällen im fünften und entscheidenden Satz sein Spiel. Insgesamt gingen 6 Paarungen in den 5. Satz. Ein Remis wäre also durchaus möglich, und der Tabellensituation gerecht geworden. Herausragender Spieler auf Seiten der Römer war an diesem Abend Dennis Sorau mit 2 Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel an der Seite von Oliver Schlotawa. In der Tabelle steht der LSV jetzt auf dem 4. Rang und hat weiterhin mit 9:5 Punkten den Blick nach oben gerichtet. Die Aufstellung mit den Einzelergebnissen: Moritz Schneider, Andreas Pfeifer (1), Oliver Schlotawa (1), Dennis Sorau (2), Jochen Freier (1), Sascha Knobloch.
Die II. Mannschaft machte am Wochenende kurzen Prozess mit der TG Laudenbach in der Kreisliga 1. Mit 9:0 schickten die Römer die Bergsträssler zurück nach Hause. Teamchef Thomas Binmöller konnte seine beste Mannschaft an die Platten schicken und so hatten die Laudenbacher nicht den Hauch einer Chance. Die Römer stehen jetzt auf dem 2. Tabellenplatz und das bedeutet Relegationsplatz zum Aufstieg. Die Aufstellung: Thomas Schmälzle (1), Armin Schieber (1), Klaus Burger (1), Roman Fink (1), Thomas Binmöller (1), Dr. Peter Harbarth (1).
Die III. Mannschaft der LSV 1864 Ladenburg musste am Wochenende zum TSV Am Viernheim V reisen. Eine knifflige Aufgabe auf Augenhöhe. Mannschaftsführer Dr. Bernd Beedgen hatte eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt. Am Ende kam ein verdienter 9:5 Auswärtssieg heraus. Besonders erfolgreich war in dieser Auseinandersetzung der immer junge Manfred Haja mit 2 Einzelsiegen. Aufstellung: Harald Nickl (1), Dr. Wolfgang Lorenz (1), Dr. Bernd Beedgen (1), Manfred Haja (2), Heiko Müller (1), Gerd Rühling (1).
In der Kreisklasse C1 hatte die IV. Mannschaft der LSV die Sportkameraden der TSG Lützelsachsen III zu Gast. Am Ende hieß es klar 7:3 für die Bergsträssler. Nur Michael Henn, Dr. Wilhelm Buttler und Lothar Meissner konnten je ein Spiel für den LSV entscheiden. Im Eingangsdoppel verloren Theo Schulz/Dr. Wilhelm Buttler knapp im 5. Satz mit 9:11 Bällen ihr Spiel.
Die Damen der LSV Ladenburg hatten den SV 02 Altneudorf zu Gast in Städtischen Turnhalle. Teamchefin Elli Düll konnte aus dem Vollen schöpfen und brachte 5 Damen an den Start. Claudia Beedgen konnte also nur im Doppel eingesetzt werden. Am Ende hieß es klar 8:2 für die Römerstädterinnen. Aufstellung: Elli Düll (2), Annette Krieck (2), Jessica Sujer (2), Stefanie Caballero (1), Claudia Beedgen.
Einen wichtigen Auswärtspunkt erkämpften sich die Jungen bei der Post SG Mannheim. Beim 7:7 war besonders Thorsten Schuhmacher mit 3 Siegen erfolgreich. Aufstellung: Jonas Heese (2), Vanessa Caballero (1), Hajat Salahzai, Thorsten Schuhmacher (3).
Die Schüler der LSV Ladenburg kamen in ihrem Heimspiel zu einem bemerkungsvollen 8:5 Erfolg gegen den TTC 1946 Weinheim. Aufstellung: Simon Caballero (3), Thorsten Schuhmacher (3), Hannah Wolff (2), Luca Berlinghof.

07.11.2016
In der Herrenbezirksklasse Rhein-Neckar hatte die I. Mannschaft den SV Rippenweier in der heimischen Jahnhalle zu Gast. Die Odenwälder, als Aufsteiger, hatten sich bis dato recht gut geschlagen. Die Römer durften dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Papierform sprach natürlich eindeutig für die Cracks ums Moritz Schneider. Spitzenspieler und Mannschaftsführer Andreas Pfeiffer konnte sein komplettes Team an die Platten schicken. Und so hieß es am Ende 9:0 für den LSV1864 Ladenburg. Das Ergebnis täuscht aber etwas. Denn 5 Auseinandersetzungen wurden erst im 5. und entscheidenden Satz entschieden. Mit 9:3 Punkten stehen die Römerstädter jetzt auf dem 3. Tabellenplatz und haben den Blick nach oben gerichtet. Stärkster Punktesammler im Team ist eindeutig Oliver Schlotawa mit einer Bilanz von 9:1 Spielen. Die Mannschaftsaufstellung: Moritz Schneider, Andreas Pfeiffer, Oliver Schlotawa, Dennis Sorau, Jochen Freier, Sascha Knobloch.
Die zweite Mannschaft hatte in der Kreisliga ein Pflichtspiel beim TV Viernheim zu absolvieren. Die Südhessen hatten Aufstellungsschwierigkeiten und so ging das Spiel mit 9:0 an die Römerstädter.
In der Kreisklasse C hatte die 4. Mannschaft den TV Vierheim IV zu Gast. In dieser Klasse wird mit 4er Mannschaften gespielt. Die Gäste aus Viernheim waren kein Prüfstein für die Mannschaft um Dr. Wilhelm Buttler. Am Ende hieß es 10:0 für die Römerstädter. Die Aufstellung: Michael Henn (2), Theo Schulz (2), Dr. Wilhelm Buttler (2), Lothar Meissner (2).
Auch der Nachwuchs hatte es mit dem TV Viernheim zu tun. In der Kreisklasse Jungen hatten aber die Südhessen mit 8:2 die Nase vorn. Der LSV Ladenburg spielte mit Vanessa Caballero, Hajat Salahzai, Simon Caballero (2) und Hannah Wolff.